Georgien und Aserbaidschan zum Kennenlernen

Tiflis     14.05.2021 - 23.05.2021     Preis ab € 2.645 p. P. im DZ

10-Tage-Erlebnisreise mit ferntouristik Reisebegleitung

Highlights:

· UNESCO-Welterbe in Mzcheta

· Weinregion Kachetien

· Bakus Feuertürme

 

 

Anfragen PDF


14.05.2021

Anreise nach Georgien

Am Abend startet Ihre Reise. Sie fliegen nach Georgien.
15.05.2021

Tbilissi: in der georgischen Hauptstadt

Am frühen Morgen erreichen wir Tiflis und fahren zunächst ins Hotel. Nach dem Frühstück werden wir den Ort der Sagen und Legenden, die Kreuzung von Orient und Okzident kennenlernen. Wir schauen uns in der bunten Altstadt Tiflis‘ mit schönen, alten Häusern, farbenfreunlichen Balkonen, schmalen Gassen und terassenartig angelegten Stadtvierteln um. Unsere Tour starten wir bei der Metechi Kirche. Von hier genießen wir einen traumhaft schönen Blick auf die Altstadt. Unser Weg führt uns weiter zur Synagoge und danach zur Sioni Kathedrale, wo das Weinrebenkreuz der Heiligen Nino aufbewahrt ist. In der Nähe der Antschiskhati Kirche steht ein schöner, bunter Turm - das Marionettentheater, wo zu jeder vollen Stunde ein Engel herauskommt und die Glocken spielt. Am Nachmittag bummeln wir auf der Rustaweli Straße. (F, A)
16.05.2021

Die alte Hauptstadt

Am Zusammenfluss der Flüsse Kura und Aragvi liegt die altehrwürdige Stadt Mzcheta. Wir besichtigen die Swetizchoveli-Kirche aus dem 11. Jahrhundert, in der sich der Überlieferung nach der Leibrock Christi befinden soll. Wir fahren entlang der alten Seidenstraße, durch die Kartli-Region, nach Gori. Das Geburtshaus von Stalin wird von außen besichtigt. Nahe der Stadt Gori liegt die Höhlenstadt Uplisziche. Sie stammt aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. und liegt an einer Verzweigung der legendären Seidenstraße. Noch heute kann man die Wagenspuren in den felsigen Straßen sehen.(F, A)
18.05.2021

Weinanbaugebiet Kachetien

Heute überqueren wir die aserbaidschanisch-georgische Grenze. Unser erstes Tagesziel ist jedoch die Burganlage Gremi. In Kvareli, auf einem Bauernhof angekommen, stärken wir uns bei einem traditionellen georgischen Mittagessen. Dabei erhalten wir einen Einblick in das georgische Landleben. Auf dem Weingut Mosmieri erfahren wir wie die traditionelle georgische mit der europäischen Methode der Weinherstellung vereint wird. Selbstverständlich dürfen wir probieren! Sie überschreiten die Grenze nach Aserbaidschan und werden von unser aserbaidschanischen Reiseleitung in Empfang genommen. (F, M, A)
19.05.2021

Auf der Seidenstraße

Auch am Kaukasus befanden sich einst bedeutende Handelsstädte, wie Schemakha. Zeugnisse dieser Blütezeit sind die Juma-Moschee und zwei Mausoleen. Auch durch Scheki wanderten einst die Karawanen auf der Seidenstraße. Die zweitälteste Stadt Aserbaidschans war vor 200 Jahren Sitz eines unabhängigen Khanats. Liebevoll restauriert empfängt uns der einstige Sommerpalast. In den Mosaiken seiner Fassade erkennen wir in den verschachtelten Mustern Jagd- und Kriegsszenen. Von einzigartiger Schönheit sind jedoch die großen Glasfenster, die ineinander gesteckt in satten Farbtönen leuchten. Noch immer werden diese Shebeke-Fenster hergestellt. (F, M, A)
20.05.2021

Unterwegs in die Hauptstadt Baku

Von den Hängen im Westen Bakus verschaffen wir uns einen ersten Überblick. Hinter den Doppelmauern der mittelalterlichen Befestigung versteckt sich der historische Teil „Itscheri Schecher“. Zwischen dem mächtigen Palast des Schiwanschahs und dem Jungfrauenturm, den Moscheen und Karawansereien erwartet uns ein einzigartiges orientalisches Flair. In der „Villa Petrolea“ hören wir von der Geschichte der Nobel-Brüder. (F, M, A)
21.05.2021

Auf der Halbinsel Absheron

Über 6000 Felsmalerein warten im Gobustan Rock Paintings Museum darauf bestaunt zu werden. Im Anschluss fahren wir gemeinsam zum Schlammvulkan auf der Insel Absheron. Der Besuch dieses geologischen Schutzgebiets ist vom Wetter abhängig und wir haben eine Programmalternative vorbereitet, sollte der Besuch wider Erwarten nicht möglich sein. In Ateshgah besuchen wir den Hort des Feuers. Atesh wurde in der Nähe Bakus, in Surkhany, im 17. und 18. Jahrhundert errichtet. Am Feuerberg Yanardagh erkennen wir, weshalb Aserbaidschan als „das Land des Feuers“ bezeichnet wird. Wieder nach Baku zurückgekehrt, haben wir einen fantastischen Blick auf die illuminierten Feuertürme der Stadt.(F, M, A)
22.05.2021

Das moderne Baku

Die wie Feuerzungen geformten Flammentürme haben wir schon als das neue Wahrzeichen Bakus wahrgenommen. Mit dem markanten Heydar Aliyev Cultural Centre besuchen wir heute ein beeindruckendes Meisterwerk, das sich von der vorherrschenden, monumentalen Architektur der Stadt absetzt. Während wir durch das geschwungene Gebäude schlendern, erfahren wir mehr über den Entwurf der berühmten Architektin Zaha Hadid. Anschließend werfen wir einen Blick in das Teppichmuseum und spazieren dann durch die belebte Fußgängerzone Nizami zum Brunnenplatz. Unsere Reise lassen wir bei einem gemeinsamen Abschiedsessen Revue passieren. (F, M, A)
23.05.2021

Abschied vom Kaukasus

Nach einer kurzen Nacht fahren wir zum Flughafen und Sie treten die Heimreise nach Deutschland an.

F - Frühstück · M - Mittagessen · A - Abendessen

Der Kaukasus – Treffpunkt der Völker an den Handelswegen zwischen Orient und Okzident. Unsere Reise führt uns an besinnliche Orte frühchristlicher Zeit und zwischen die Glasfassaden der Hypermoderne. Eine Erlebnisreise der Superlativen.

Mindestteilnehmer
18 Personen

Reisepreise in €
Preis p. P. im DZ: 2.645
EZ-Zuschlag: 645

Eingeschlossene Leistungen
· ferntouristik Reisebegleitung
· Zug zum Flug (2. Klasse)
· Flüge ab München mit Lufthansa in der Economy-Class bis Tiflis, von Baku
· Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren (Stand 12/2019)
· Transfers am An- und Abreisetag
· 8 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
· 8x Frühstück, 6x Mittagessen, 8x Abendessen

Weitere eingeschlossene Leistungen
· Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
· Antikes Gold im Historischen Museum von Tbilissi
· In der Höhlenstadt Uplisziche
· Religiöses Zentrum Georgiens: Mzcheta
· Traditionelles Georgisches Mittagessen auf einem Hof
· Weinprobe in Kachetien
· Basar von Sheki
· Besuch der Halbinsel Abscheron
· Im Heydar Aliyev Centre
· Besuch im Teppichmuseum
· Einsatz von Audiogeräten
· Alle Eintrittsgelder
· Ausgewählte Reiseliteratur

Nicht eingeschlossene Leistungen
· Versicherungen
· Trinkgelder
· nicht ausgewiesene Mahlzeiten
· Getränke während der Mahlzeiten

Ihre Hotels (vorbehaltlich Verfügbarkeit und Hoteländerungen)
Ort / Nächte / Hotel / Landeskat.
Tbilissi / 2 / Moxy / ****
Kvareli / 1 / Kvareli Lake Resort / ***(*)
Sheki / 1 / Sheki Palace / ****
Baku / 4 / Boutique 19 / ****

Voraussichtliche Flugzeiten (vorbehaltlich Verfügbarkeit und Flugzeitenänderungen)
Datum / Flug / Flughäfen / Flugdauer
14.05.2021 / TK1506 / München – Istanbul / 18:30 – 22:05
14.05.2021 / TK386 / Istanbul – Tiflis / 23:55 – 03:15+1
23.05.2021 / TK339 / Baku – Istanbul / 12:55 – 15:10
23.05.2021 / TK1503 / Istanbul – München / 19:35 – 21:25
TK = Turkish Airlines
Flugzeiten basieren auf dem Flugplan 2019.

Einreisebestimmungen

Die aktuellsten Einreisebestimmungen finden Sie unter www.gebeco.de/rund-um-ihre-reise/laenderinformationen. Für die Einreise nach Aserbaidschan benötigen Sie ein Visum, welches Sie online unter evisa.gov.az/en beantragen.

Mobilitätseinschränkungen
Die Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen allgemein nicht geeignet. Sofern Sie mit uns gemeinsam prüfen möchten, welche körperlichen Voraussetzungen für die Reise nötig sind, halten Sie bitte Rücksprache.

Hinweis
Es gelten die beiliegenden Allgemeinen Reisebedingungen und Hinweise der Gebeco.

Änderungen vorbehalten!

Ansprechpartner
Rosi Koller
Rosi Koller
info@ferntouristik.de
0941 58 59 7-0


Zurück Anfragen